Urlaub in den USA. Wie wird sich der Wechselkurs entwickeln?

Platz für konkrete Fragen, die in kein anderes Unterforum passen.

Urlaub in den USA. Wie wird sich der Wechselkurs entwickeln?

Beitragvon usa-ler » Mo 26. Jan 2015, 14:14

Moin zusammen.

Ich plane im März in die USA zu fliegen. Der Wechselkurs Euro-Dollar sieht momentan ja schön beschissen aus und die Flugpreise sind irgendwie auch teurer als sonst. Kann man da Vorhersagen treffen, wie sich das alles entwickeln wird? Macht es Sinn, jetzt zum Tageskurs schon mal zu wechseln, weil davon auszugehen ist, dass der Kurs noch weiter fällt? Oder ist das nur eine aktuelle Sache und der Euro erholt sich bald wieder? Wird sonst ein ganz schön teurer Urlaub drüben... :?

Wer weiß Bescheid?

Danke!
usa-ler
 

Re: Urlaub in den USA. Wie wird sich der Wechselkurs entwick

Beitragvon nadinchen68 » Fr 30. Jan 2015, 06:17

Ich mach mir auch so meine Gedanken. Flieger geht in drei Wochen und ich hab nicht so die Hoffnung, dass sich noch groß was nach "oben" bessert. Wird ein teurer Urlaub. Der teuerste seit Jahren. Sonst war der Kurs ja echt traumhaft. Jetzt kommen die Amis wohl eher zu uns nach Europa.

Dafür hab ich aber gehört, sollen die Spritpreise aktuell fantastisch sein in den USA. Immerhin. Wir machen einen größeren Roadtrip von Miami nach Boston (über New York!) und dann nach Chicago. Dann zahlen wir uns zumindest nicht tot an Sprit.

Drücken wir uns selbst mal die Daumen, dass der Kurs nicht weiter abstürzt und wir am Ende noch draufzahlen.

Viel Spaß euch im März!
nadinchen68
 

Re: Urlaub in den USA. Wie wird sich der Wechselkurs entwick

Beitragvon calgirl » Mi 11. Mär 2015, 05:32

OOOOOOOH Leute. Heute mit Paypal gezahlt und der Wechselkurs lag bei 1.03... :shock: Bald zahlt man sogar noch drauf! :o Für meine US-Freunde super, die planen schon ihre Europatouren. Für uns... totaaaaal schlimm. Jetzt besser nach Asien reisen! USA für bessere Kurszeiten aufheben............ :(
calgirl
 

Re: Urlaub in den USA. Wie wird sich der Wechselkurs entwick

Beitragvon Taler » Mi 25. Mär 2015, 09:22

Ich denke, dass der Wechselkurs mit dem Dollar noch einige Zeit schlechter sein wird, sich aber in einigen Monaten wieder auf einem für uns erträglichen Niveau einpendeln wird, denke ich. Gerade die aktuelle Wirtschaftslage und auch die Probleme in der Eurozone inkl. Ukrainekonflikt sind Gründe dafür, dass das Ganze momentan so ins Wanken gerät.
Taler
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:18

Zurück zu Allgemeine Fragen und Antworten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron